Brocade im schwarzen Bereich

SAN-Experte liefert Umsatzrendite von 19 Prozent

SAN-Infrastruktur-Experte Brocade Communications hat gibt die Zahlen für das erste Quartal 2005 (29. Januar 2005) vorgelegt. Der Umsatz betrug 161,6 Millionen Dollar, was einem Wachstum von vier Prozent im Vergleich zu den 155,6 Millionen Dollar des vierten Quartals im Vorjahr entspricht. Damals hatte der Speicherspezialist ein Nettoergebnis von minus 68,8 Millionen Dollar ausgewiesen, dieses hat sich nun aber auf plus 27,9 Millionen Dollar oder zehn Cent pro Aktie verbessert.

„Durch die positive Resonanz auf unsere erneuerte und optimierte Produkt-Familie sowie durch die Umsetzung unseres Geschäftsmodells haben wir zum achten Mal in Folge ein Quartal mit Umsatzwachstum und zum siebten Mal in Folge ein Quartal mit erhöhter operativer Pro-Forma Rentabilität abgeschlossen“, erklärte Michael Klayko, Vorsitzender und CEO von Brocade.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brocade im schwarzen Bereich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *