Scalix in Version 9.2 verfügbar

Web-basierte Administrationskonsole für Linux

Der US-amerikanische Anbieter von E-Mail- und Kalenderplattformen auf Linux-Basis, Scalix, hat eine neue Version seiner Browser-basierten Administrationsoberfläche präsentiert. „Scalix 9.2“ erlaubt die Steuerung von Server-Prozessen über Browser wie Mozilla, Firefox oder den Internet Explorer, die Verwaltung von Nachrichten-Queues und die Festlegung von Vorgabeneinstellungen.

Laut Scalix können nun über eine grafische Oberfläche die Benutzerkonten eingerichtet und verwaltet werden. Mit der Web-Oberfläche ist es zudem möglich, mehrere verteilte Server automatisch zu administrieren. Ein Installationsassistent soll die Installation der Software in weniger als einer Stunde ermöglichen. Der Assistent führt den Administrator schrittweise durch verschiedene Diagnose- und Installationsroutinen. Zusätzlich wurde bei der Version 9.2 die Kalenderfunktion des plattformneutralen Client „Scalix Web Access“ deutlich verbessert. Dazu gehören die Frei/Gebucht-Prüfung in Echtzeit und eine interaktive graphische Oberfläche.

„Mit Scalix 9.2 haben wir die einfache Bedienung einer grafischen Oberfläche mit der Leistungsfähigkeit der Linux-Plattform kombiniert“, erklärt Julie Hanna Farris, Chief Strategy Officer von Scalix. „Das Ergebnis ist eine Web-basierte Administrationskonsole, die den Systemverwaltern Zeit bei alltäglichen Aufgaben spart und die Komplexität des E-Mail-Managements reduziert“, so Farris.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Scalix in Version 9.2 verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *