Check-in via Handy

"Mobile Passenger Solution" soll Bordkarten überflüssig machen

Gemeinsam mit dem IT-Dienstleister SITA hat Siemens Business Services eine mobile Lösung für die Luftfahrt entwickelt, die das Warten am Check-in-Schalter überflüssig machen soll. Die Lösung „Mobile Passenger Solution“ erlaubt dem User via Handy einzuchecken und einen Sitzplatz zu wählen.

Das neue System soll die Bordkarte mit Magnetstreifen überflüssig machen. Nach Angabe seiner Daten erhält der Fluggast per GPRS einmalig die Softwareanwendung für sein javafähiges Handy. Um den Check-in-Prozess zu starten, wählt der Anwender telefonisch das auf einem Server hinterlegte Flugticket aus, entscheidet sich für den gewünschten Platz und bestätigt mit einem Klick.

Sekunden später erhält er laut Siemens seine als Barcode angezeigten Flugdaten. Diese dienen dann als elektronische Bordkarte bei der Sicherheitskontrolle und dem Gate. Die mobile Lösung wird derzeit von der brasilianischen Fluggesellschaft TAM auf zwei Routen getestet. Noch in diesem Jahr soll sie regulär eingesetzt werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Check-in via Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *