EMC schließt Smarts-Kauf ab

Automatische Fehlerbehandlung und Netzwerksystem-Management in Echtzeit

EMC hat die Übernahme von System Management Arts (Smarts) für rund 260 Millionen Dollar in bar abgeschlossen. Der Software-Anbieter ist ein inhabergeführtes Unternehmen, dessen Losungen den Zustand von Firmennetzen überwachen. Damit soll Smarts die Information-Lifecycle-Management-Strategie von EMC ergänzen.

Nach der Kaufankündigung im Dezember 2004 haben EMC und Smarts ein unternehmens- und funktionsübergreifendes Team auf die Beine gestellt, das die Integration von Smarts in die EMC Software Group vorbereiten sollte. Seine Produkte bietet Smarts über den eigenen Vertrieb und Partner, darunter auch Cisco, an. Dazu kommt nun der Direktvertrieb von EMC.

Die Incharge-Technologie von Smarts modelliert und korreliert dynamisch und in Echtzeit Informationen über die Beziehungen, Verhaltensweisen und Charakteristiken von IT-Komponenten. Die Software erkennt automatisch die Ursache für Probleme in der Infrastruktur, kalkuliert deren Auswirkungen und entwickelt Vorschläge für Maßnahmen, um die Prozesse aufrecht zu erhalten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC schließt Smarts-Kauf ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *