Xerox-Manager gründet Unternehmen für Reseller-Kanal

Die neue Organisation ist bereits zum 1. Januar 2005 unter dem Namen JDC GmbH & Co. KG gestartet

Der ehemalige Director Marketing & Customer Relationship Management der Xerox GmbH, Jürgen Dressler, hat ein eigenständiges Kommunikations- und Vertriebsunternehmen für den Reseller-Kanal von Xerox gegründet. Die neue Organisation ist zum 1. Januar 2005 unter dem Namen JDC GmbH & Co. KG gestartet. Ziel des Unternehmens ist es, den Vertriebskanal der Reseller von Xerox zu stärken und weiter auszubauen. Hierzu zählen alle von Xerox nicht direkt betreuten Reseller.

JDC wird den Kontakt zwischen Hersteller und Reseller intensivieren, wobei beispielsweise ein eigenes Telebusiness-Team die Reseller in ihrer Tagesarbeit unterstützt. Neben der Kommunikation mit dem Reseller-Kanal übernimmt die JDC GmbH weitergehende Aufgaben im Bereich Reseller-Marketing und Marketing-Kommunikation von Xerox.

„Unsere Aufgabe ist es, diesen Vertriebsweg von Xerox weiter nach vorne zu bringen. Gerade dem Reseller-Kanal kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu“, so Dressler.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Xerox-Manager gründet Unternehmen für Reseller-Kanal

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Mai 2005 um 12:11 von Udo Savilla

    neues Vertriebsunternehmen für Xerox
    "Jürgen Dressler, hat ein eigenständiges Kommunikations- und Vertriebsunternehmen für den Reseller-Kanal von Xerox gegründet" ???

    Das ist in Teilen für einige Xoerox-Kunden mit Vorsicht zu genießen.
    Xerox präsentiert gerne gut Umsatzzahlen als Erfolgsfaktor.
    Gerade aber der Herr Dressler kehrt aber zum Schaden einiger Kunden das betrügerische Verhalten von mind. einem Xerox-Händler unter den Tisch.
    Soll heissen, Betrug und Irreführung im Namen und mit Wissen von Xerox ist möglich. Und von Service oder Korrektur von Fehlferhalten über Jahre keine Spur. So nachweislich geschehen kürzlich in Berlin. Natürlich sind dafür ausreichend Belege vorhanden.
    In dem Fall, dass sich noch andere betroffene zu Wort melden möchten, interessiert mich das sehr, aber bitte nur mit juristisch korrekten Nachweisen aller Sachverhalte. RS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *