Grillhähnchen-Wurm macht sich per MSN-Messenger breit

Antiviren-Spezialist warnt vor Computervirus "Worm/Bropia.F"

Nutzer des Messengers von MSN sollten in den kommenden Tagen vorsichtig agieren: H+BEDV hat eine Warnung vor dem gefährlichen Computervirus „Worm/Bropia.F“ veröffentlicht. Betroffen sind Anwender der Betriebssysteme Windows 9x, ME, NT, 2000 und XP sowie Windows Server 2003.

Der Wurm verbreite sich ausschließlich über den MSN Messenger und beinhalte Funktionen für eine Denial-of-Service-Attacke, so das Unternehmen. Der etwa 188.928 Byte große Computervirus erstelle bei Ausführung vier Dateien.

Die Datei CZ.EXE werde lediglich erstellt, wenn die vier genannten Dateien nicht schon auf dem System vorhanden sind. „Der Computervirus fügt der Windows Registry bestimmte Einträge hinzu, damit dieser beim nächsten Systemstart automatisch gestartet wird“, so der Antiviren-Spezialist.

Worm/Bropia.F zeige anschließend das Witzbild eines gegrillten Hähnchens an. Im Hintergrund überwache der Wurm die Kontaktliste des MSN Messenger und sende eine Kopie von sich selbst an jeden Kontakt, dessen Status sich ändert. Privatanwender könnten sich mit der aktuellen Version der kostenfreien „AntiVir Personal Edition“ gegen den ungebetenen Besucher schützen. ZDNet bietet das Tool zum kostenlosen Download an.


Bad Broiler
Bad Broiler: Mit diesem Witzbild verbreitet sich der neue MSN-Wurm

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grillhähnchen-Wurm macht sich per MSN-Messenger breit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *