Amazon kann Quartalsgewinn fast verfünffachen

Umsatz stiegt 2004 um 31 Prozent

Der weltgrößte Internet-Einzelhändler Amazon hat im vierten Quartal 2004 dank eines starken Weihnachtsgeschäfts vor allem in Europa und Asien und günstiger Wechselkurseffekte den Gewinn fast verfünffacht.

Amazon setzte 2004 insgesamt 6,9 Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) um oder 31 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die in Seattle ansässige Gesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss mit.

Der Jahresgewinn erhöhte sich auf 588 (Vorjahr:35,3) Millionen Dollar oder 1,39 (0,08) Dollar je Aktie. Unter Ausklammerung von Sonderfaktoren wäre ein Jahresgewinn von 395 Millionen Dollar oder 93 Cent je Aktie angefallen.

Der Umsatz stieg im Schlussquartal 2004 um 31 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Die Gesellschaft verdiente 347 (73,2) Millionen Dollar oder 82 (17) Cent je Aktie. Unter Ausklammerung von Sonderfaktoren hätte es einen Gewinn von 35 Cent je Aktie gegeben.

Das Unternehmen erhöhte den nordamerikanischen Umsatz – USA und Kanada – im Oktober-Dezember-Abschnitt um 22 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn stieg auf 122 (114) Millionen Dollar.

Im internationalen Geschäft, das über Web-Sites in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Japan und China abgewickelt wird, legte Amazon.com gegenüber dem Schlussquartal 2003 sogar um 43 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Dollar zu und hatte einen operativen Gewinn von 55 (39) Millionen Dollar. Das Auslandsgeschäft brachte bereits 44 (38) Prozent des Gesamtumsatzes. Amazon.com lieferte in 225 Länder.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon kann Quartalsgewinn fast verfünffachen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *