Dell stellt neue Business-Notebooks vor

Optiplex Gx280-Desktop wird ab sofort in BTX-Gehäuse ausgeliefert

Der Computerbauer Dell hat zahlreiche neue PCs und Notebooks für Business-Kunden vorgestellt. Zudem wurde bekannt gegeben, dass Optiplex Gx280-Desktops ab sofort in BTX-Gehäusen ausgeliefert werden.

Alle neu vorgestellten Notebooks sind mit der neuesten Centrino-Generation „Sonoma“ ausgestattet und verfügen neben einem WLAN-Modul auch über einen Gigabit-Ethernet-Controller. Sämtliche Geräte der D-Serie kommen mit 512 MByte DDR2-Systemspeicher.

Das Latitude D410 wiegt 1,7 Kilogramm und verfügt über eine 1,6-GHz-CPU. Das Gerät kommt mit einem 12,1-Zoll-XGA-Display und einer Intel Graphics Media Accelerator 900-Grafikkarte mit bis zu 128 MByte Speicher. Zudem sind eine 40-GByte-Festplatte und ein DVD/CD-RW-Laufwerk enthalten. Das Gerät ist ab 1399 Euro zu haben.

Das Latitude D610 bringt mit seinem 14-Zoll-Display 2,1 Kilogramm auf die Waage und kommt ebenfalls mit 1,6-GHz-Pentium-Chip. Zudem ist das Gerät mit einer Intel Graphics Media Accelerator 900-Grafikkarte mit bis zu 128 MByte Speicher, einer 30-GByte-Festplatte sowie einem DVD/CD-RW-Laufwerk ausgestattet. Dell verlangt dafür mindestens 1099 Euro.

Das Latitude D810 ist 2,9 Kilo schwer und kommt mit einer 1,73-GHz-CPU. Für die Grafikdarstellung sorgen eine ATI Mobility Radeon X600-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher sowie ein 15,4-Zoll-Wide-XGA-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Pixel. Das Gerät verfügt zudem über eine 40-GByte-Festplatte sowie ein DVD/CD-RW-Laufwerk und kostet ab 1499 Euro.

Für Anwender mit höheren Leistungsanforderungen hat Dell neue mobile Workstations vorgestellt. Der Dell Precision M20 wiegt 2,2 Kilo und bietet OpenGL-Hardwarebeschleunigung. Das Gerät kommt mit einem 1,6-GHz-Pentium-M-Prozessor, einer ATI Mobility FireGL V3100-Grafikkarte mit 64 MByte Speicher und einem 14,1-Zoll-SXGA+-Display. Hinzu kommen 512 MByte DDR2-RAM, eine 40-GByte-Festplatte, ein 8fach DVD-ROM-Laufwerk und vier USB 2.0-Anschlüsse. Erhältlich ist das Notebook ab 1507 Euro.

Der Precision M70 bringt knapp drei Kilo auf die Waage und kommt mit einem 1,86-GHz-Prozessor. Für die Grafik sorgt eine Nvidia Quadro FX Go1400-Grafikkarte mit 256 MByte Speicher in Verbindung mit einem 15,4-Zoll-Wide-Aspect-TFT-Display. Das System ist mit 1024 MByte DDR2-RAM, einer 60 GByte-Festplatte und einem DVD/CD-RW-Laufwerk ausgestattet. Es kostet je nach Konfiguration 2087 Euro.

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Dell stellt neue Business-Notebooks vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Februar 2005 um 7:54 von Cormac MacArt

    Was ist denn ein BTX-Gehäuse ?
    Was ist denn ein BTX-Gehäuse ?
    Was haltet ihr von soner Atz Datenbank ? Wäre doch ideal, wenn in den ZD-News Begriffe wie BTX-Gehäuse angeklickt werden könnten und dann eine Erklärung eingeblendet würde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *