US-Supermarkt bietet Bezahlung per Fingerabdruck an

Das System trifft bei Kunden auf großes Interesse

Die US-Supermarktkette Thriftway bietet in ihrer Filiale in Seattle Kunden seit einiger Zeit die Möglichkeit, ihre Einkäufe per Fingerabdruck zu bezahlen – mit überraschendem Erfolg. Jeden Monat werden viele tausend Transaktionen mit dem System abgewickelt.

Sind Kunden in dem von Pay by Touch entwickelten System registriert, benötigen Sie an der Kasse nur noch ihren Fingerabdruck, um sich zu verifizieren. Anschließend können Sie unter den hinterlegten Kreditkarten die zur Bezahlung gewünschte auswählen.

Paul Kapioski von Thriftway sagte, dass Fragen in Zusammenhang mit dem Datenschutz die Kunden nicht davon abgehalten haben, das System zu nutzen. Nach einer kurzen Erläuterung sei dies kein Thema mehr gewesen. Das große Interesse der Käufer habe dazu geführt, dass Pay by Touch auch nach der Pilotphase weiter eingesetzt wurde.

Der Hauptgrund für den Einsatz des Biometrie-Systems sind sinkende Transaktionskosten bei der Bezahlung. So greifen Kunden anstatt zu Kreditkarten eher zu „Debt Cards“, die nach einem ähnlichen Prinzip wie die hierzulande gebräuchlichen EC-Karten arbeiten und für die Einzelhändler günstigere Konditionen bieten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Supermarkt bietet Bezahlung per Fingerabdruck an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *