AMD und Intel gewinnen Marktanteile

Für Transmeta und Via wird die Luft immer dünner

Nach einer Studie von Mercury Research konnten AMD und Intel ihren Marktanteil bei x86-kompatiblen Prozessoren im vierten Quartal 2004 leicht ausbauen. Verloren haben hingegen Via und Transmeta.

Marktführer Intel konnte laut Mercury einen Anteil von 82,2 Prozent verbuchen, im dritten Quartal waren es noch 82 Prozent. AMD konnte im selben Zeitraum von 16 auf 16,6 Prozent zulegen. Der gemeinsame Marktanteil von Via und Transmeta ist zwischenzeitlich auf unter zwei Prozent gefallen.

Zwar konnten im vierten Quartal AMD und Intel hinzugewinnen, der Jahresvergleich zeigt aber, dass der Marktführer Anteile an seinen kleineren Konkurrenten abgeben musste. Der Marktanteil von Intel lag im vierten Quartal 2003 noch bei 83,7 Prozent, der von AMD bei nur 14,7 Prozent. Negativ für AMD ist allerdings, dass ein Großteil des Wachstums mit den margenschwächeren Sempron-Chips erzielt wurde.

Themenseiten: AMD, Business, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD und Intel gewinnen Marktanteile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *