Zwei AMD-Notebooks von Maxdata

Ab 800 Euro / 72-Stunden-Service garantiert

Maxdata hat die Notebook-Modelle Imperio 4000 A und 4500 A vorgestellt. Beide setzen AMD-Prozessoren ein und kommen mit einem 15-Zoll-TFT, das eine Auflösung von 1024 mal 768 Pixeln bietet. Interessant ist der zweijährige Abholservice insofern, als Maxdata als einer von wenigen Herstellern die Dauer der Rücklieferung exakt definiert. Binnen 72 Stunden wird das reparierte Gerät zurückgeliefert.

Beide Notebooks haben in der Grundkonfiguration nur 256 MByte RAM und ein 40-GByte-Festplatte, Wireless-LAN nach 802.11b/g, ein DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk und Anschlüsse, die von drei USBs über Firewire bis zum Memorystick- und SD/MMC-Kartenlesegerät reichen. Speicher und Storage sind aber individuell erweiterbar. Die Chipsätze stammen von Sis (M760/963L), ebenso wie die Mirage-2-Grafik mit bis zu 128 MByte Shared-Memory. Jedes Gerät bringt 2750 Gramm auf die Waage.

Den Unterschied macht die CPU: Das Imperio 4500 A mit Mobile Athlon 64 2600+ kostet 984,84 Euro, der empfohlene Verkaufspreis für das 4000 A mit Sempron 2600+ beträgt 799,24 Euro. Eine Speichererweiterung auf 512 MByte kostet 77,72 Euro – sie ist dringend zu empfehlen, da die Grafiklösung einen Teil des Speichers für sich reserviert.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zwei AMD-Notebooks von Maxdata

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *