HP stellt Pavilion-Notebooks und -Desktop vor

Drei unterschiedliche Plattformen verbaut

Hewlett-Packard hat heute drei neue Pavilion-Modelle vorgestellt: zwei Notebooks und einen Desktop-PC. Dabei kommen mit dem Intel Pentium M, Pentium 4 und AMD Athlon 64 drei unterschiedliche Plattformen zum Einsatz.

Der Desktop Pavilion k800 für 799 Euro ist mit dem AMD-Prozessor Athlon 64 3200+ und ATIs Chipsatz RX480 ausgestattet. Der PC verfügt über 512 MByte RAM, verteilt auf zwei Bausteine, um die Vorteile der Dual-Channel-Technologie auszuschöpfen. Außerdem sind eine ATI-Grafikkarte X600 Pro (256 MByte Video-RAM) und ein Multiformat-DVD-Brenner an Bord. Letzterer kann auch Rohlinge durch Lightscribe-Technologie mittels Laser beschriften. Die Platte bietet 250 GByte Speicher. Sieben USB-Schnittstellen und einmal Firewire werden durch einen Kartenleser für acht Formate ergänzt.

Ist nicht genug Platz für einen solchen Desktop, bietet HP den zd8000 mit Intel Pentium 4 im Notebook-Gehäuse an. Das Gerät verfügt über einen Pentium 4 und Intels Chipsatz 915P, ist also ein Desktop im Notebook-Gehäuse. Das Widescreen-Display misst 17 Zoll in der Diagonale, der Speicherausbau beginnt bei 512 MByte je nach Konfiguration. HP bietet Wireless-LAN 802.11b/g sowie bei manchen Modellen Bluetooth. Die Grafik stammt von ATI; nach Wahl sind X300- und X600-Chips mit maximal 256 MByte Speicher verfügbar. Die Preise rangieren von 1499 bis 1699 Euro.

Das Notebook Pavilion ze2000 ist für häufigen Transport eher geeignet, setzt es doch einen 15-Zoll-Bildschirm und Intels Centriono-Plattform mit Pentium-M- oder Celeron-M-Prozessoren ein. Auch die Extreme Graphics II mit Shared-Memory stammt von diesem Hersteller. HP bietet das Gerät mit bis zu 80 GByte Plattenspeicher und optional mit Wireless-LAN an. Der Speicherausbau beginnt bei 256 MByte. Das Gerät kostet zwischen 799 und 1199 Euro.

Beide Notebooks verfügen über einen Speicherkartenleser für sechs Formate, ein 56-KBit/s-Modem und Fast-Ethernet-Anschluss. Das Gewicht des ze200 beträgt 2,95 Kilo, das zd8000 wiegt laut Hersteller 4,22 Kilo. Das optische Laufwerk kann zwischen DVD-ROM-/CD-Brenner-Modellen und DVD-Dual-Brennern gewählt werden.

Alle drei Geräte werden mit Windows XP Home bespielt. Die Garantie währt jeweils zwei Jahre.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP stellt Pavilion-Notebooks und -Desktop vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *