Videoseven präsentiert zwei neue LCDs

17-Zöller ab sofort für 259 Euro verfügbar


Videoseven hat mit dem V7 L17AB und dem V7 L17AM zwei neue LCD-Modelle der Value Line auf den Markt gebracht. Die 17-Zoll-Displays richten sich in erster Linie an Einsteiger, die Wert auf rasche Reaktionszeiten legen – diese gibt der Hersteller mit 16 Millisekunden an. Während das AM im beigen Design kommt, ist das AB schwarz.

Die Kontrastrate soll bei 450:1 liegen, der Helligkeitswert bei 260 cd pro Quadratmeter. Beide LCDs arbeiten mit einer Auflösung von 1280 mal 1024 Pixel. Für die beiden Modelle verlangt der Hersteller jeweils 259 Euro, verfügbar sind die Flachmänner ab sofort.

Über einen Digital-Eingang verfügen beide Monitore nicht. Videoseven gewährt Kunden auf jedes LCD einen dreijährigen Vor-Ort Austauschservice.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Videoseven präsentiert zwei neue LCDs

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Januar 2005 um 13:42 von K. Kunowsky

    Kundenservice extrem miserabel
    Statt Neuentwicklungen von Videoseven zu feiern, sollte man mal den Kundenservice besagter Firma begutachten. Als Besitzer eines V7 Beamers kämpfe ich verzweifelt um den Erwerb einer Ersatzlampe. V7 beliefert weder die Händler noch antworten die Custombetreuer auf der Firmenhomepage. Ein über tausend Euro Gerät (zur geschäftlichen Nutzung) steht seit Wochen in der Ecke und wir müssen mieten.Solche Aspekte sollten auf jeden Fall beim Kauf eines Geräts dieser Firma berücksichtigt werden.
    Schade, dass VW nicht so arbeitet, dann hätten wir wieder schön leere Autobahnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *