AOL will Newsgroup-Support einstellen

Traffic sei nur noch sehr gering

Der Onlinedienst America Online will seine Newsgroup-Software wahrscheinlich schon ab Anfang Februar nicht mehr weiter anbieten. Zwar sei der Zugriff auf das Usenet weiterhin möglich, die Nutzer müssen dazu aber künftig Anwendungen von anderen Unternehmen nutzen.

„Wir registrieren, dass der Newsgroup-Traffic derzeit sehr gering ist“, begründet Unternehmenssprecherin Jaymelina Esmele den Schritt. Messag Boards, Chaträume und Blogs hätten dem Usenet den Rang abgelaufen.

Mit den Newsgroups hatte AOL auch schon einige Schwierigkeiten. So legte das Unternehmen erst vor einigen Monaten eine Klage des Schriftstellers Harlan Ellsion bei, der AOL für das Erscheinen seiner Texte in den Newsgroups verantwortlich machen wollte. Er argumentiert, dass AOL damit gegen seine Urheberrechte verstoßen hätte.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL will Newsgroup-Support einstellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *