Apple veröffentlicht Patch für Mac OS X

Sieben Lücken sind gestopft worden

Apple hat am gestrigen Dienstag ein Sicherheits-Update für Mac OS X veröffentlicht. Damit sollen sieben Sicherheitslöcher in dem Betriebssystem gestopft werden.

Betroffen sind Löcher im Safari Browser, im Mail-Programme sowie bei Colorsync und vier Open-Source-Programme. Benutzer von OS X können über die Update-Funktion die Patches einspielen.

Erst vor zwei Wochen hat Apple Löcher in seiner Itunes-Software gestopft. Dabei ging es um einen Fehler im Code, durch den es zu Systemcrashs kommen konnte.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Patch für Mac OS X

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *