Elitegroup: Efficeon-Notebook für 649 Euro

Neuer Transmeta-Prozessor und 14-Zoll-Bildschirm verbaut

Die ECS Elitegroup führt mit dem Modell 532 ein Notebook mit 14,1-Zoll-Bildschirm und Transmetas Efficeon-Prozessor TM 8600 ein. Der Preis beträgt nur 649 Euro.

Das Notebook enthält einen Grafikchipsatz XP5 von XGI, der wenig, aber eigenen Speicher einsetzt, nämlich 32 MByte. Die 256 MByte Hauptspeicher des Geräts bleiben für Betriebssystem und Anwendungen frei. Außerdem ist im ECS Elitegroup 532 eine 40-GByte-Notebook-Festplatte und ein Slimline-CD-Brenner-DVD-ROM-Laufwerk verbaut. In Sachen Anschlüsse ist das günstige Notebook gut bestückt: Neben S/PDIF für 5.1-Surround-Sound sind Gigabit-Ethernet und WLAN nach 802.11b/g an Bord. Außerdem gibt es vier USB-Anschlüsse und einen Parallelport.

Der Efficeon-Prozessor von Transmeta verfügt über 1024 KByte Level2-Cache. Es handelt sich um einen VLIW-Prozessor, der „Very Long Instruction Words“, also Befehle mit 256 Bit Breite verwendet. So kann er acht Prozessoranweisungen pro Takteinheit verarbeiten, doppelt so viele wie sein Vorgänger Crusoe. Für Kompatibilität zur x86-Architektur sorgt erst die Code-Morphing-Software. Die Taktrate beträgt maximal 1 GHz, kann aber an die Prozessorlast angepasst werden, um Strom zu sparen.

ECS Elitegroup gibt eine Akkulaufzeit von über drei Stunden an. Das Gerät ist 3,3 Zentimeter hoch und 2,7 Kilo schwer. Ein Betriebssystem ist nicht im Lieferumfang enthalten, wohl aber Treiber und Utilities, ein Netzteil und diverse Kabel. ECS Elitegroup gewährt 2 Jahre Garantie.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Elitegroup: Efficeon-Notebook für 649 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Januar 2005 um 19:03 von udla

    1024 MByte Cache – Fehlerteufel
    Es sind 1024 KByte.

    Anwort d. Red.: Richtig, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *