Verizon kooperiert mit Yahoo

MSN als voreingestelltes Portal abgelöst

Der amerikanische ISP Verizon Communications hat eine Zusammenarbeit mit dem Online-Portal Yahoo bekannt gegeben. Der bisherige Kooperationspartner MSN wird abserviert.

Verizon will seinen Breitband-Kunden einen Yahoo-Webbrowser anbieten, die Homepage des Online-Portals soll die voreingestellte Startseite werden. Die Kooperation umfasst nicht nur den DSL-Dienst von Verizon, sondern auch das derzeit im Aufbau befindliche Glasfaser-Netzwerk.

Yahoos Senior Vice President Steve Boom wertet die Vereinbarung mit Verizon als Meilenstein. Das Portal wird an den Einnahmen von Verizon durch neue Nutzer beteiligt, Verizon an den Einnahmen aus Werbung und Bezahldiensten. Zu den finanziellen Details wollte Boom keine Angaben machen. Yahoo unterhält eine ähnliche Zusammenarbeit mit SBC Communications.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verizon kooperiert mit Yahoo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *