Student ersucht Hilfe im Kampf gegen Apple

Mac-Hersteller hat gegen die von ihm betriebene Seite Think Secret Klage eingereicht, da Informationen über Mac-Mini schon vorab aufgetaucht waren

Der 19-jährige Student und Betreiber der Apple-Nachrichtensite Think Secret Nicholas Ciarelli hat davor gewarnt, sich aufgrund mangelnder finanzieller Mittel gegen eine Klage des Computerbauers Apple nicht verteidigen zu können. Das Unternehmen hatte vor rund zwei Wochen geklagt, da Informationen über den Mac Mini auf Think Secret schon vorab aufgetaucht sind und dies eine Verletzung von Handelsgeheimnissen darstelle.

Apple will herausfinden, wer die Informationen veröffentlicht hat und eine Verfügung erwirken, die solche Situationen künftig vermeidet. Zwar ist Ciarelli nicht als Beklagter benannt, Medienberichten zufolge sucht er aber nun kostenlose oder sehr günstige juristische Unterstützung, um sich gegen die Vorwürfe zu wehren.

Ein Apple-Sprecher wollte sich nicht zu dem Sachverhalt äußern. Think Secret verkündete Ende Dezember, dass der Mac-Hersteller in Kürze ein kleineres Modell zum Preis von 499 Dollar auf den Markt bringen wird. Dieses wurde in der vergangenen Woche von CEO Steve Jobs vorgestellt. Inzwischen wurde eine Petition gestartet, die Apple auffordert, die Klage zurückzuziehen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Student ersucht Hilfe im Kampf gegen Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *