Visual Basic-Tipp: Automatische Suche in einem Listenfeld

Mit diesem Tipp wird es einfacher Begriffe in einem Visual Basic Listenfeld zu finden, weil er die Suche mit mehreren Buchstaben ermöglicht.

Wenn der Fokus im Listenfeld liegt, scrollt dieses automatisch zum ersten Element, das mit dem eingegebenen Buchstaben beginnt. Es wird jedoch nicht automatisch Elemente auf der Basis von mehr als dem ersten Buchstaben markieren. Gibt man zum Beispiel „ap“ ein, möchte man sicherlich, dass im Feld das erste Element markiert wird, das mit „ap“ beginnt. Dieser Tipp erklärt, wie man dieses Verhalten mit der API-Funktion SendMessage realisieren kann. Die folgende Deklaration muss im Programm aufgenommen werden:


Public Declare Function SendMessage Lib "user32" _
Alias "SendMessageA" (ByVal hwnd As Long, _
ByVal wMsg As Long, ByVal wParam As Long, _
ByVal lParam As String) As Long

Außerdem wird die folgende Konstante benötigt, die das Listenfeld auffordert, das erste Element mit der angegebenen Vorsilbe zu markieren:


Public Const LB_SELECTSTRING = &H18C

Zusätzlich zum Listenfeld erfordert diese Methode ein Textfeld. Der Anwender gibt im Textfeld den Text ein, und das Listenfeld wählt automatisch das erste hierzu passende Element aus. Die Nachricht wird in der Change-Event-Prozedur des Textfeldes gesendet:


Private Sub Text1_Change()
If Text1.Text <> "" Then
SendMessage List1.hwnd, LB_SELECTSTRING, -1, Text1.Text
End If
End Sub

Für einen Anwender ist die Möglichkeit, Listenfelder auf der Basis von mehr als nur dem ersten Buchstaben auszusuchen, dann besonders nützlich, wenn die Liste zahlreiche Elemente beinhaltet.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Visual Basic-Tipp: Automatische Suche in einem Listenfeld

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *