Apple: Mit Iwork gegen Microsoft Office

Ab dem 29. Januar für 79 Euro auf dem deutschen Markt

Wie bereits im Vorfeld gemunkelt wurde hat Steve Jobs während seiner Macworld-Keynote San Francisco mit Iwork ’05 ein kleines Office-Paket vorgestellt, das aus der Textverarbeitung Pages und einer neuen Version der Präsentations-Software Keynote besteht. Das Produkt soll ab den 29. Januar für 79 Euro auf dem deutschen Markt erhältlich sein.

Mit Appleworks hat das Unternehmen bereits eine Office-Anwendung auf dem Markt, der große Erfolg blieb bislang allerdings aus. Jobs hob während seiner Keynote die Integration von Iwork ’05 mit Mac OS X besonders hervor. Das Produkt sei so konzipiert worden, dass es die Features des Betriebssystems optimal nutzen kann. Auch die Zusammenarbeit mit Ilife ’05-Produkten wie Iphoto, Imovie und Idvd soll problemlos möglich sein.

So ermöglicht die Textverarbeitung Pages beispielsweise die Erstellung von Dokumenten, indem benötigte Bilder einfach aus Iphoto herübergezogen werden. Ähnlich einfach soll der Import von Videos aus Imovie in Keynote ablaufen.

Themenseiten: Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Apple: Mit Iwork gegen Microsoft Office

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Januar 2005 um 17:12 von david Kleist

    Rechtschreibung… ts,ts,ts
    Eine Bitte an die Redakteure
    Saubere Recherche würde immer noch ergeben, dass die neue Software von Apple "iwork" und nicht "lwork" geschrieben wird. "i" wie "interessant" oder meinetwegen "idiot".
    Microsoft wird ja auch nicht Mikrosoft geschrieben.

    • Am 12. Januar 2005 um 17:32 von ZDNet-Redaktion

      AW: Rechtschreibung… ts,ts,ts
      Tut uns Leid, aber die Bitte müssen wir ausnahmsweise abschlagen. Wir schreiben bewusst immer (nur) den Anfangsbuchstaben groß und machen marketinggerechte Schreibweisen der Hersteller nicht mit (ausgenommen Akronyme).

      Weitere Beispiele:
      Zyxel Zywall
      IBM Thinkpad

      Mit der gründlichen Recherche geben wir uns aber weiterhin Mühe!

      Viele Grüße,
      die Redaktion

    • Am 13. Januar 2005 um 12:43 von lukas

      AW: Rechtschreibung… ts,ts,ts?????
      es gibt leute, die müssen einfach bei allem ihren senf dazu abgeben…… wenn interessiert das…. ZDnet schreibt’s so, wie sie es für richtig halten….. ich bin zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *