AMD: Turion soll Centrino Marktanteile abnehmen

Unternehmen kündigt Energie sparende Notebookchips an

Um auf dem lukrativen Notebookmarkt Schritt halten zu können, will der US-Chiphersteller AMD eine Generation von speziell für den Einsatz in mobilen Computern entwickelten Chips auf den Markt bringen. Der Launch ist noch für das laufende erste Halbjahr 2005 geplant, kündigte der Intel-Rivale auf der derzeit stattfindenden Unterhaltungselektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) an.

Konkrete Details zu der „Turion“ getauften, neuen Chipgeneration wurden nicht bekannt gegeben. Wie das „Wall Street Journal“ (WSJ) heute berichtet, ist „Turion“ die erste speziell für Notebooks entwickelte Chipreihe von AMD. Bisher hat der US-Chipriese seine Desktop-Prozessoren lediglich für den Einsatz in mobilen Computern adaptiert.

Vor allem durch bessere Stromspar-Leistung soll „Turion“ auf dem Chipmarkt für Mobilgeräte punkten. Durch die neuen Chips kann der Halbleiterhersteller seine Wettbewerbsfähigkeit in diesem Bereich deutlich erhöhen. Bisher kontrolliert Intel mit seiner Centrino-Technologie den Markt. Die neue Marke soll laut AMD-Manager Marty Seyer aggressiv beworben werden.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD: Turion soll Centrino Marktanteile abnehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *