Leiser und kühler? Neuer Gehäusestandard BTX im Test

Mittelfristig soll der BTX-Standard die bisherige Gehäuse- und Bauteilform ATX ablösen. Vom neuen Standard erhoffen sich die PC-Hersteller eine kostengünstige und leistungsfähige Kühlung von PCs mit Intel-Prozessoren.

Die steigende Leistungsaufnahme von PC-Komponenten sowie Änderung in der Architektur resultiert in einer entsprechende Anpassung des PC-Gehäuses. Der derzeit aktuelle ATX-Standard wurde 1995 verabschiedet. Seither sind entsprechende Gehäuse, Netzteile und Mainboards für diese Bauform erhältlich.

Wenn ein neuer Standard verabschiedet wird, dauert es einige Zeit, bis sich dieser im Markt durchsetzt. In der Phase des Übergangs sind Gehäuse des aktuellen und zukünftigen Standards erhältlich. Anders als in der abgeschlossenen Welt von Apple ist der PC-Bereich durch eine Vielfalt von Herstellern gekennzeichnet. Eine Standardisierung ist von großem Vorteil, da damit die Kompatibilität der Komponenten gewährleistet ist. In ein ATX-Gehäuse passen demzufolge sämtliche angebotenen ATX-Mainboards. Somit können Anwender auch noch Jahre später unter Beibehaltung des PC-Gehäuses ihren PC mit leistungsfähigeren Komponenten ausstatten.

Test
Die Entwicklung des PC-Gehäuses

Themenseiten: Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Leiser und kühler? Neuer Gehäusestandard BTX im Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *