HP will Wohnzimmer erobern

Engagement im digitalen Konsumgütersegment soll in diesem Jahr ausgebaut werden

Der Hardwarehersteller HP veröffentlicht den Fahrplan für das Jahr 2005. Erreicht werden soll die „digitale Dominanz in den Wohnzimmern der Konsumenten“. Das Unternehmen gab im Vorfeld der morgen, Donnerstag, beginnenden Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas Partnerschaften mit Panasonic und Philips Electronics bekannt. Mit Philips soll gemeinsam unter dem Namen Video Content Protection System (VCPS) ein neues digitales Rechtemanagement (DRM) kreiert werden. Mit Panansonic sollen DVD-Produkte hergestellt werden.

Anfang August vergangenen Jahres hat HP bereits bekannt gegeben, verstärkt im Segment der digitalen Produkte für zu Hause zu investieren. Auf den Markt kamen dann die ersten TV-Geräte und eine HP-Ausgabe des Ipod. Bis dato hatte das Unternehmen verstärkt auf Drucker, PCs und digitale Kameras gesetzt. Ein Unternehmenssprecher kündigte die neuen Produkte für das dieses Jahr zwar an, ohne jedoch genaue Daten und Preise zu nennen.

Neben den neuen Produkten soll die Partnerschaft mit Philips die Basis für die strategische Teilnahme in der Entwicklung von DRM legen. Die Entwicklung von digitalen Sperren wird als wichtiger Fortschritt in der Evolution der digitalen Medien und der Sicherung der Rechte auf Seiten der Künstler sichern.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP will Wohnzimmer erobern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *