Commodore geht an Yeahronimo

Niderländisches Tulip will Rechte an US-Unternehmen abtreten


Tulip Computers wird alle Rechte an Commodore an ein amrikanisches Start-up namens Yeahronimo Media Ventures abtreten. Das erklärte das holländische Unternehmen weitgehend unbemerkt bereits vor zwei Tagen. Yeahronimo macht seinen Umsatz mit dem Vertrieb von digitalen Musikdateien. Via Commodore möchte man nun zusätzlich Consumer-Elektronik vermarkten.

Um den Deal abzuschließen, müssen vorher noch die Bücher von Commodore BV geprüft werden. Aktuell werde von einem Kaufpreis von 24 Millionen Euro ausgegangen, dieser könne sich aber noch ändern. Commodore bietet derzeit digitale Musik- und USB-Speicher an.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Commodore geht an Yeahronimo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *