Intel investiert verstärkt in das digitale Zuhause

Chiphersteller verrät aber nicht wieviel

Intel Capital, das strategische Investitionsprogramm der Intel Corporation, hat in drei Unternehmen investiert, die innovative Technologien für das digitale Zuhause entwickeln. Zu den neuen Investitionen des 200 Millionen Dollar starken Intel Digital Home Fund gehört die erstmalige Investition in Gteko, ein Unternehmen, das Software und Support für benutzerfreundliche Netzwerke anbietet. Hinzu kommt die Folgefinanzierung für Synacor, einen Anbieter von Portalen und Technologie für die Bereitstellung gebündelter Onlinedienste, sowie für Zinio Systems, einen Anbieter digitaler Zeitschriften. Die Höhe der neuen Investitionen wurde nicht bekannt gegeben.

„Die neuen Investitionen sollen die Verbreitung, Verwendung und gemeinsame Nutzung digitaler Unterhaltung und Informationen weiter fördern. Dies betrifft Musik, Spiele, Nachrichten und Video auf unterschiedlichen Geräten, sowohl Zuhause, aber auch darüber hinaus“, sagte Scott Darling, Intel Capital Vice President und Director der Bereiche Enterprise und Digital Home. „Unsere Planungen sehen für das nächste Jahr Investitionen in Unternehmen vor, die das einfache Zusammenspiel zwischen dem PC und Unterhaltungselektronik ermöglichen. Ferner werden wir in Unternehmen investieren, die Premiuminhalte für IP Netzwerke anbieten.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Intel investiert verstärkt in das digitale Zuhause

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Dezember 2004 um 14:46 von IT-Manufacturer

    3Com+Intel
    Das vernetzte Zuhause steht bei Intel ähnlich wie bei 3Com schon seit Jahren auf dem Wunschzettel, und ich kann mir diese Technologie für die Zukunft auch immer mehr vorstellen.Denn was diese beiden Unternehmen allein im Firmensektor schon Pionierarbeit geleistet haben,schaffen sie diese Revolution doch auch…Vor allem bei dieser Qualität und Langlebigkeit der Produkte! Oder was meint ihr?

    • Am 4. Januar 2005 um 12:14 von ganz toll

      AW: 3Com+Intel
      Dann muß man sich manchmal die neue Firmware auf den Lichtschalter ziehen,…. dann geht es allerdings bis zur "doppelten Kreutzschaltung"(!)…

      und die Waschmaschine ist nicht "verkalkt" sondern mit vierenversifft!

      Die Stereoanlage sagt ohne DR, Passwort und Danksagung an Intel und MS keinen MUX(!)….

      und in der Sauna schwitzt man sich zu Tode, weil der Admi Celsius und Fahrenheit verwechselt hat(!),

      Das TV-Gerät schaltet man lieber nicht ein, es ist einfach zu kompliziert(!)

      Ich meine zu "oder?" das!

      Oder?

      ach ja, und manchmal muß die Feuerwehr ausrücken, weil der Braten,.. den Mutti in Abwesenheit mit dem Handy angeschaltet hat, …. in der Röhre verbrennt(!)

      Ob für diesen ganzen Humbuk auch noch Versicherungen zahlen?

      Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *