Neu ab Januar: Windows XP Reduced Media Edition

Soll zum gleichen Preis wie die Vollversion kommen

Microsoft will ab Januar in der EU eine neues Betriebssystem anbieten: Windows XP Reduced Media Edition. Mit dem neuen OS ohne den Media Player reagiert der Softwarekonzern auf das gestrige Urteil des Europäischen Gerichts erster Instanz, wonach die im März von der EU angeordneten Auflagen nicht ausgesetzt werden, bis der Berufungsprozess abgeschlossen ist.

Matt Pilla, Group Product Manager bei Microsoft, sagte, dass sein Unternehmen den Endanwender so klar wie möglich darüber informieren will, was er bekommt – oder eher nicht bekommt. Man wollte den Namen so anschaulich wie möglich gestalten, „um Irritationen zu vermeiden“.

Die Windows XP Reduced Media Edition kommt ohne den Media Player und kann von Haus aus somit keine Audio-CDs und MP3-Musikdateien abspielen. Zudem ist es nicht möglich, Songs auf portable Geräte zu transferieren. Ein bisschen Multimedia gibt es aber dennoch: Wav-Dateien lassen sich mit dem Sound Recorder abspielen und auch der Movie Maker bleibt erhalten.

Während Microsoft mit dem Namen versucht, das abgespeckte Betriebssystem für den Endanwender so unattraktiv wie möglich aussehen zu lassen, dürfte auch die Preisgestaltung für verhaltenes Interesse sorgen. Denn die Redmonder wollen die Reduced Edition nicht zu einem niedrigeren Preis anbieten.

Im Endeffekt heißt das: Weniger Features fürs gleiche Geld. Damit hält sich Microsoft an die Vorgaben der EU. Diese hat zwar angeordnet, dass die abgespeckte Version nicht mehr kosten darf, der Windows-Hersteller wurde aber wohl aus Angst vor gerichtlichen Interventionen nicht dazu gezwungen, für das OS weniger Geld zu verlangen.

Themenseiten: Business, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Neu ab Januar: Windows XP Reduced Media Edition

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Dezember 2004 um 2:18 von .....Schreiberlinge-Ente

    Kein neues Betriebssystem!!!!…..
    liebe schreiberlinge!

    lest euch euren artikel durch, und ihr werdet selber mit dem kopf schütteln, wenn ihr bei verstand seid!

    es handelt sich ganz bestimmt nicht um ein neues betriebssystem, wie ihr darstellt. das ist unsinn!

    ms wird möglicherweise eine neue reduzierte version anbierten, die dann im wege eines -‚interaktiven‘- updates vom ms-server -‚legitim‘- vervollständigt werden kann.

    deshalb soll möglicherweise auch der preis gleich bleiben, das ist aber noch nicht raus.

    einstweilen sind sowieso noch genug ‚vollversionen‘ in der pipeline.

  • Am 28. Dezember 2004 um 16:57 von traumtänzer

    Na also, ging einfach + schnell: vorher alles Lüge
    Man sieht wie M$ lügt, dass sich die Balken biegen. Jetzt geht es ganz einfach und schnell ohne Mediaplayer. Ohne den IE wäre es sicher genau so gegangen und all die andere fix integrierte Software. Schön wäre, wenn man einfach das nackte OS kaufen könnte und all das Integrierte normal als einzelne Programme wie die der Mitbewerber auch. Dann gäb es endlich gleich lange Spiesse.
    Ist ja Weihnachten+Neujahr: da darf man mal träumen und wünschen ;-)

  • Am 11. Januar 2005 um 10:34 von Stefan Martin

    Microsoft vs. EU
    Die Prozesse VS. Microsoft stehen nur wegen Neid. MS ist immer noch das beste OS und kein europeische Firma ist fähig ein gute OS zu entwickeln. Linux ist zu benutzer unfreundlich. Die EU Regierung ist nach den US regierung die meist korrupter Regierung die es je gab und sollte deswegen MS in Ruhe lassen.
    Die gleiche Kritik gilt auch gegen die blöste Werbung der Welt "schwarzkopierer sind Verbrecher". Die EU und seine Länder sind peinlich hoch 10 !!!

  • Am 11. Januar 2005 um 10:34 von Stefan Martin

    Microsoft vs. EU
    Die Prozesse VS. Microsoft stehen nur wegen Neid. MS ist immer noch das beste OS und kein europeische Firma ist fähig ein gute OS zu entwickeln. Linux ist zu benutzer unfreundlich. Die EU Regierung ist nach den US regierung die meist korrupter Regierung die es je gab und sollte deswegen MS in Ruhe lassen.
    Die gleiche Kritik gilt auch gegen die blöste Werbung der Welt "schwarzkopierer sind Verbrecher". Die EU und seine Länder sind peinlich hoch 10 !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *