Heimkino auf dem PC

Nvidia stellt neue Purevideo-Technik vor

Nvidia hat die Purevideo-Technologie vorgestellt. Eine Kombination von Soft- und Hardware-Technologien ermögliche beschleunigte Wiedergabe von MPEG-2 Files sowie flimmerfreie HD-Video (High-Definition-Videos)-Wiedergabe auf aktuellen Desktop-PCs und Notebooks. Video-Wiedergabe mit Auflösungen bis zu 720 x 1080 sei die Folge. Die Integration der Technologie in die Kernarchitektur der Geforce 6-Serie erlaube eine beschleunigte Decodierung von Videos durch die GPU und lasse somit zusätzliche Hardware oder Chipsätze überflüssig werden.

„Die HD-Funktionalität stellt aufgrund des starken emotionalen Eindrucks einer qualitativ hochwertigeren Wiedergabe eine wesentliche Anforderung der Kunden dar“ sagte Dan Vivoli, Executive Vice President Marketing bei Nvidia. „Heute wollen Verbraucher verstärkt ihre PCs verwenden, dabei jedoch nicht auf die Qualität verzichten, die sie von Fernsehapparaten und DVD-Playern gewohnt sind. Mit der PureVideo-Technologie wird der PC zum Schlüsselprodukt bei der digitalen Unterhaltung und bietet die gleichen Highend-Funktionen, die bisher nur in teuren Geräten der Unterhaltungselektronik möglich waren.

Damit alle Möglichkeiten von Purevideo vollständig genutzt werden können, hat Nvidia den DVD-Decoder freigegeben. Der Software-Decoder ermögliche den Einsatz aller Purevideo-Funktionen für DVD- und Video-Wiedergabe und unterstützt den Windows Media Player sowie die Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Heimkino auf dem PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *