Monolithischer HF-VGA für den drahtlosen Infrastrukturbereich

Der ADL5330 ermöglicht die Steuerung der Ausgangsleistung im bereich 1 MHz bis 3 GHz

Analog Devices hat einen Einchip-HF-VGA (Variable Gain Amplifier/Attenuator) vorgestellt, der für HF-Leistungspegel zwischen – 45 dB und +15 dB spezifiziert und auf Systeme für den drahtlosen Infrastrukturbereich zugeschnitten ist. Der ADL5330 ist auch der erste monolithisch integrierte VGA, der sich von 1 MHz bis 3 GHz betreiben lässt und dessen Verstärkung über einen Bereich von 60 dB linear in dB eingestellt werden kann.

Der ADL5330 enthält Breitband-Verstärker und Abschwächer zusammen auf einem Chip. Er bietet 60 dB dynamische Verstärkung und Dämpfung (etwa +20 dB Verstärkung und –40 dB Dämpfung), eine Ausgangsleistung von 22 dBm (1-dB-Kompressionspunkt), einen OIP3 (Ausgangs-Intercept-Punkt dritter Ordnung) von +31 dBm bei 1 GHz und eine Rauschzahl (NF) von 8 dB.

Typische Einsatzgebiete des ADL5330 sind Basisstationen für den Mobilfunk (CDMA, W-CDMA, GSM), Richtfunk-Verbindungen und -Verteiler, Satellitensysteme sowie Systeme für WLL- (Wireless Local Loop) und Breitband-Dienste. Er passt zu den I/Q-Modulatoren (AD8345, AD8346 und AD8349) und den Leistungs-Detektoren (AD8313, AD8314 und AD8362) von Analog Devices.

Der Einchip-VGA ADL5330 befindet derzeit in der Bemusterungsphase und wird im 24-poligen CSP (Chip-Scale Package) mit den Abmessungen 4 mm × 4 mm angeboten. Er kostet bei Abnahme von 1000 Stück 4,98 Dollar. Die Serienproduktion soll im Februar 2005 beginnen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Monolithischer HF-VGA für den drahtlosen Infrastrukturbereich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *