Avid liefert Xpress Pro mit HD aus

Die neue Version der tragbaren Editing-Lösung unterstützt Panasonic DVCPRO HD- und Avid DNxHD-Formate

Avid Technology plant noch für diesen Monat die Auslieferung der Xpress Pro HD-Software, einer tragbaren HD-Version der nonlinearen digitalen Editing-Software. Die Software unterstützt das native Panasonic DVCPRO HD für Datenerfassung und Editing, Avid DNxHD für Editing und Rendering sowie Multikamera-Funktionalität in Echtzeit. Xpress Pro HD-Kunden erhalten zudem einen nativen HDV-Support in Form eines kostenlosen Software-Updates, geplant für Mitte 2005.

Die Avid Xpress Pro HD Software verfügt zudem über neue zusätzliche Features, wie Capturing von DV50 und Ausgabe über IEEE-1394, 24p und Videoeffekt-Ausgabe über IEEE-1394 sowie einen erweiterten Filmsupport. „Da immer mehr Videoeditoren auf HD umstellen, ist die Nachfrage nach einer Editing-Lösung, die maximalen Komfort und Übertragbarkeit ohne Einbußen in Qualität, Formatwahl oder Flexibilität bietet, enorm gestiegen“, sagte Tim Wilson, Senior Product Marketing Manager bei Avid.

Xpress Pro HD soll gegen Ende des Monats zum Preis von 1600 Euro erhältlich sein. Anfangs ist die Avid Xpress Pro HD Software nur für Windows-basierte Systeme mit einem Aufpreis von 40 Euro für bestehende Avid Xpress Pro-Kunden verfügbar. Anwender, die jetzt ein Xpress Pro HD erwerben, erhalten ein kostenloses Upgrade zum nächsten Release des Produktes – Liefertermin geplant für Mitte 2005. Eine Mac-Version von Avid Xpress Pro HD wird auch für nächstes Jahr erwartet.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Avid liefert Xpress Pro mit HD aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *