Ebay schluckt Immobilienseite Rent.com

415 Millionen Dollar für profitablen Anbieter von Mietobjekten

Das Internet-Auktionshaus Ebay hat den Online-Immobilienvermittler Rent.com übernommen. Wie Ebay mitteilte, wird der Deal größtenteils durch Aktien finanziert. Insgesamt legt Ebay für Rent.com 415 Millionen Dollar auf den Tisch, 385 Millionen Dollar davon als Aktien und 30 Millionen Dollar in bar. Die Übernahme ist ein weiterer Schritt der Erweiterung des Kerngeschäfts von Gütern auf Online-Services.

„Rent.com ist außerordentlich erfolgreich im Bereich der Wohnungsvermietung und ist ein großer Gewinn für Ebay“, sagte Bill Cobb, Präsident von Ebay Nordamerika zu dem Deal. Das Unternehmen passe gut zu Ebay, weil das Geschäft ebenfalls auf einer Erfolgsgebühr beruhe, so Cobb. Der Online-Anbieter der Mietobjekte zahlt im Falle einer erfolgreichen Vermietung über Rent.com eine Art Vermittlungsgebühr. Die Übernahme wird laut Ebay den Gewinn pro Aktie im Geschäftsjahr 2005 reduzieren.

Rent.com ging in den USA im Jahr 2001 an den Start und ist laut Ebay profitabel. 2004 werde das im kalifornischen Santa Monica ansässige Unternehmen einen Umsatz von mehr als 40 Millionen Dollar erwirtschaften. Zurzeit habe das Unternehmen 83 Mitarbeiter und biete 18.300 Grundstücke und 4,2 Millionen Mietobjekte an.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay schluckt Immobilienseite Rent.com

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *