Lucent Deutschland ist für 2005 zuversichtlich

Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich anvisiert

Die deutsche Tochter des US- Telekommunikationsausrüsters Lucent Technologie rechnet nach schwierigen Jahren für 2005 mit einem leichten Umsatzanstieg. Dabei will sich das Unternehmen auf den Ausbau der Internet- Telefonie, von UMTS-Netzen und so genannten optischen Netzen konzentrieren. Man gehe von einem Wachstum „im mittleren einstelligen Prozentbereich“ aus, sagte Deutschland-Chef Rainer Fechner am Dienstag in Nürnberg. Damit würde Lucent etwas stärker wachsen als der Markt. Derzeit hat das Unternehmen in Deutschland einen Marktanteil von rund 8 Prozent.

Dabei will sich das Unternehmen auf den Ausbau der Internet- Telefonie, von UMTS-Netzen und so genannten optischen Netzen konzentrieren. Derzeit seien die Auftragsbücher gut gefüllt. Noch Anfang Dezember habe das Unternehmen drei Großaufträge an Land ziehen können. Im zu Ende gehenden Jahr verzeichnet die Deutschland-Tochter nach vorläufigen Zahlen mit rund 380 Millionen Euro einen Umsatzrückgang von 30 Millionen Euro im Vergleich zu 2003.

Dies sei allerdings fast ausschließlich auf die Schließung der Fertigung zurückzuführen. Weltweit habe Lucent Technologies einen Konzerngewinn von umgerechnet 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Angaben zum Gewinn der Deutschland-Tochter machte Fechner nicht.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lucent Deutschland ist für 2005 zuversichtlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *