Samsung präsentiert Speicherkarte im Bonsai-Format

Neuer Datenträger ist so groß wie eine Taste auf dem Keyboard

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat die nach eigenen Angaben kleinste Multimedia-Speicherkarte (MMC) der Welt vorgestellt. Die MMCmicro genannte Speicherkarte hat Abmessungen von 12 mal 14 mal 1,1 Millimeter und ist damit kaum größer als eine Taste auf einem Keyboard. Die MMCmicro ist nur ein Drittel so groß wie gebräuchliche Reduced-Size-MMCs (RS-MMCs), teilte Samsung mit.

Das Medium kommt laut Angaben des Unternehmens mit Spannungen von 1,8 oder 3,3 Volt aus. Sonst benötigen Speicherkarten 3,3 oder fünf Volt, RS-MMCs 2,7 oder 3,6 Volt. Die MMCmicro kann mit einer Lesegeschwindigkeit von 10 Mbit/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 7 Mbit/s aufwarten. Die Karten sollen anfangs mit Speicherkapazitäten von 32, 64 und 128 Megabyte angeboten werden, Preise stehen aber noch nicht fest, berichtet das „Wall Street Journal“.

Samsungs Chipsparte hat die MMCmicro bereits einigen Handyproduzenten angeboten, darunter auch der Mobiltelefonsparte im eigenen Haus. Ob Samsung selbst die MMCmicro in seinen eigenen Mobiltelefonen einbauen wird, steht nach Angaben einer Unternehmenssprecherin noch nicht fest. Das Unternehmen hatte bereits im Sommer für einen Durchbruch im Handy-Bereich gesorgt, als es einen LCD-Screen mit einer Auflösung von 300 Pixel angeboten hat.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung präsentiert Speicherkarte im Bonsai-Format

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *