Grid-Computing: Dell, EMC, Intel und Oracle kooperieren

Megagrid-Projekt soll Verfahren zum Aufbau von Enterprise Grid-Infrastrukturen hervorbringen

Dell, EMC, Intel und Oracle haben gemeinsam das Megagrid-Projekt gestartet. Am Anfang des Projektes wollen die Partner Verfahren zum Aufbau von Enterprise Grid-Infrastrukturen entwickeln. Dabei sollen unter anderem auch umfangreiche Skalierbarkeits-, Performance- und Management-Tests für Datenbanken sowie Server- und Netzwerk-Storage-Infrastrukturen durchgeführt werden. Die endgültige Grid-Infrastruktur wird im Global IT Data Center von Oracle konfiguriert und validiert.

Dell bringt seine Poweredge-Netzwerk-Server für den Aufbau einer Netzwerk-Infrastruktur ein. EMC stellt seine Massenspeicher-Systeme für die Storage-Infrastruktur zur Verfügung. Intel trägt mit seinem Prozessor- und Server-Management-Know-how und seinen Optimierungs-Tools zum Projekt bei. Oracle liefert seine 10g-Infrastruktur-Technologie.

Außerdem werden die vier von Cramer und F5 Networks unterstützt. Cramer, ein Entwickler von Telekommunikations-Anwendungen, hat eine Geschäftstransaktions-Applikation für das Megagrid-Projekt entwickelt. F5 Networks, ein Anbieter von IP-Lösungen, stellt BIG IP-Switches zur Verfügung.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grid-Computing: Dell, EMC, Intel und Oracle kooperieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *