Sicherheitslücke in allen Browsern

Mittels eines einfachen Phishing-Tricks können User mit Pop-ups getäuscht werden

Keiner der marktgängigen Browser überprüft, ob Pop-up-Windows tatsächlich von der Firma stammen, von der sie angeblich auf den Bildschirm geschickt wurden. Kunden einer Bank könnten beispielsweise beim Surfen auf den Seiten des Kreditinstituts ein Pop-up erhalten, das von einem Phisher erstellt wurde. Vor dieser Gefahr warnt das Sicherheitsunternehmen Secunia. Das Problem betreffe sowohl Microsofts Internet Explorer, als auch Mozilla und Firefox, den Opera-Browser, den Open Source-Browser Konqueror sowie Apples Safari.

„Kein Browser überprüft, ob ein Pop-up tatsächlich von der richtigen Firma kontrolliert wird, noch warnen sie vor möglichem Missbrauch“, erklärte Thomas Kristensen, Cheftechniker bei Secunia. „Wenn sich ein Pop-up öffnet, weil der Anwender gerade einen spezifischen Link geklickt hat, vermutet keiner dahinter einen von Hackern installierten Inhalt.“

Secunia hat eine Site ins Netz gestellt, um das Prinzip zu demonstrieren. Microsoft erklärte auf Anfrage, dass es sich um den Missbrauch eines legitimen Features in einem Browsers handle.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Sicherheitslücke in allen Browsern

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Dezember 2004 um 18:34 von Joaho

    Opera hat das schon gefixt!!
    Opera 4.60 P4
    Erscheinungsdatum 6.12.
    Erledigt.

  • Am 9. Dezember 2004 um 23:51 von Netscape-Fan

    Secunia-Test bestanden!
    Wo liegt das Problem? Ich verstehe die Aufregung nicht!

    Mein ganz normaler Netscape 7.1 hat den Secunia Test bestanden.

    Einstellung Popup-Blocker …
    Coockies persönliche Einstellungen…
    und neues Sun-Java 4.2.006, ….

    sonst ganz normal!

  • Am 10. Dezember 2004 um 10:04 von Reinhard Tröster

    Firefox ist sicher
    Im Prinzip wird nur die Url ausgeblendet bzw. verdeckt. Wenn man jedoch die Einstellung macht, dass POP Ups in einem neuen Tab geöffnet werden wird die URL immer Angezeigt. Ich sehe darin keinen Bug oder ähnliches. Es ist bei Firefox höchstens ein Problem von dem Benutzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *