Klage wegen DVD-Kopierschutz

Technologie zur Übertragung von Filmen auf einen Homeserver verstößt angeblich gegen Lizenzverträge

Die DVD Copy Control Association (DVD CSS), die alle Rechte an dem auf DVD eingesetzten CSS-Kopierschutz (Content Scramble System) hält, hat das Unternehmen Kaleidescape verklagt. Der Hersteller von Consumer-Elektronik hat ein System im Angebot, das DVDs angeblich illegal auf einen Homeserver kopiert.

Die Kaleidescape-Technologie kann den gesamten Inhalt von bis zu 500 DVDs auf einen Homeserver laden und ermöglicht es gut betuchten Kunden, die Filme auf Knopfdruck anzusehen, ohne dazu die Silberscheibe in die Hand zu nehmen. Die Produkte des Unternehmens sind nicht gerade billig. So kostete ein Einsteigersystem mit Speicherplatz für 160 Videos vor einigen Monaten 27.000 Dollar.

Die DVD CSS will gegen den Hersteller jetzt juristisch vorgehen: „Die Absicht und der Zweck des Vertrags und von CSS waren, das Vervielfältigen von urheberrechtlich geschütztem Material wie DVD-Filme zu verhindern“, so DVD CCA-Anwalt Bill Coats. „Obwohl Kaleidescape eine Lizenz zur Nutzung von CSS erhalten hat, hat das Unternehmen ein System entwickelt, das genau das macht, was die Lizenz und die CSS verhindern wollen – die groß angelegte Vervielfältigung von geschützten DVDs.“

Kaleidescape-CEO Michael Malcom sagte, dass sein Unternehmen die Produkte speziell nach den Lizenzvorgaben der DVD CCA entwickelt und die Organisation regelmäßig über die Produktpläne unterrichtet hat. „Wir sind durch die Klage ganz entgeistert“, so Malcom. „Wir haben großen Aufwand betrieben, um unser System zu 100 Prozent kompatibel mit den Lizenzen und allen damit verbundenen technischen Verfahren und Anforderungen zu machen“, so Malcom. Man werde kämpfen und wahrscheinlich eine Gegenklage einreichen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Klage wegen DVD-Kopierschutz

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Dezember 2004 um 17:50 von Realist

    Ist schon seltsam….
    Einerseits wird den Kunden die Zukunft des Multi-Medialen-Heimnetzes vorgegaukelt, MS entwickelt extra ein MediaschrottXP. Der PC als Mittelpunkt von allen Mediadaten, überall, zu jeder Zeit, kabellos usw. heisst die Devise.

    Dann baut ein Hersteller, unter Lizenzabkommen, einen solchen Wunderserver und schon hacken sich die Mediageier, die Schnäbel wund; super!

    Also Leutz, legal, illegal, scheissegal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *