Michael Dell: IBM-Lenovo-Deal wird nicht funktionieren

"Wann haben sie das letzte Mal eine erfolgreiche Übernahme oder Fusion in der Computerindustrie gesehen?"

Auf der Oracle Open World prognostizierte Michael Dell der zwischenzeitlich beschlossenen Übernahme von IBMs PC-Abteilung durch Lenovo keine großen Erfolgsaussichten. Der Deal werde ähnlich wie andere Zusammenschlüsse in der Branche funktionieren – nicht gut.

„Wir sind keine Anhänger der Idee, zwei Unternehmen herzunehmen und sie zusammenzufügen“, so der Gründer des weltgrößten PC-Herstellers. „Wann haben sie das letzte Mal eine erfolgreiche Übernahme oder Fusion in der Computerindustrie gesehen? Das ist seit langer, langer Zeit nicht mehr passiert. Ich sehe nicht, dass dies hier wesentlich anders sein wird.“

Dell sagte außerdem, dass er kein Interesse an der Übernahme von IBMs PC-Sparte hat. Sein Unternehmen habe in seiner 20-jährigen Geschichte nur wenige Akquisitionen durchgeführt. Diese seien aber relativ klein gewesen. „Wir sehen organisches Wachstum als den deutlich tragfähigeren und gesünderen Weg“, so Dell.

Der Frage nach den Auswirkungen des IBM-Deals auf sein Unternehmen begegnete Dell zugeknöpft. Er sagte lediglich, dass der Trend, sich auf das Backend zu konzentrieren bei IBM schon länger sichtbar ist. Im Gegensatz dazu sei die Produktion eine der großen Stärken von Dell. Erst in der vergangenen Woche hat Dell den Bau einer neuen Produktionsstätte in den USA angekündigt.

Themenseiten: Business, Dell

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Michael Dell: IBM-Lenovo-Deal wird nicht funktionieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Dezember 2004 um 22:03 von Developer IT

    …wenn sich da der Michael nicht leicht täuscht!
    Der Name Dell ist für momentane PC-Absätze durch den Grossen Pulk noch ein Markenzeichen,aber was wenn Dells Pläne nach hinten losgehen sollten,die Chinesen überrollen nämlich den Markt schlagartig und nicht mal so peu a´peu.
    IBM hat einen für sich sehr guten Schritt gewagt,Palm kürzlich auch…das sind Unternehmen von morgen.Langfristig denke ich, wenn Dell nicht mehr expandiert,spielen sie in Zukunft in der selben Liga wie Gateway heute spielt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *