„Maximale Sicherheit“ lautet das Motto des Zyxel Prestige 334W Wireless-Routers. So will er dabei helfen, durch eine Firewall, den höchsten verfügbaren Verschlüsselungsgrad und einen Satz Protokollfilter, geheime Daten vor neugierigen Augen zu schützen. Der Prestige 334W ist allerdings eher für IT-Cracks geeignet, die sich in ihrem Netzwerk bestens auskennen.

Anfänger müssen sich durch das 500-seitige Handbuch arbeiten, um die Stärken des Geräts nutzen zu können. Einschränkungendes Geräts: Man kann die Antenne nicht gegen eine andere austauschen, die zum Beispiel eine bessere Abdeckung verschafft. Außerdem besitzt der Prestige 334W keinen Ständer zum vertikalen Aufstellen des Geräts. Der Prestige 334W hat in den Labortests keinen einzigen Geschwindigkeitsrekord gebrochen. Er ist jedoch der perfekte Router für alle, die Netzwerksicherheit sehr ernst nehmen und sich vor Protokollen und Ports nicht fürchten.

Setup und Benutzerfreundlichkeit

Der Zyxel Prestige 334W ist so aufgebaut, dass er den Mittelpunkt eines kabelgebundenen und kabellosen Netzwerks in einem Haus oder kleinen Büro bildet. Zusätzlich zum Router enthält das Paket ein Netzteil, ein CAT-5-Kabel, einen gedruckten Schnellstart-Leitfaden und eine CD mit einer elektronischen Version des ausführlichen 500-seitigen Handbuchs. Das viereckige, grau-schwarze Design des Prestige 334W ist unauffällig, gewünscht hätte man sich allerdings einen Ständer zur senkrechten Aufstellung des Routers. Die einzelne 2-db-Antenne des Prestige 334W ist zwar um 180 Grad drehbar, um die besten Empfangsbedingungen einstellen zu können, sie ist aber fest am Gerät angebracht und kann nicht gegen eine leistungsfähigere Antenne mit größerer Reichweite ausgewechselt werden.

Während einige Router mit einem Assistenten ausgestattet sind, der automatisch von der CD aus läuft und einen schrittweise durch die Installation führt, erfordert der Zyxel Prestige 334W manuell durchgeführte Änderungen am angeschlossenen Computer, ehe man mit der Inbetriebnahme des Routers beginnen kann. Ein gedruckter 19-seitiger Setup-Leitfaden führt einen zwar durch den Vorgang, Neulinge in der Netzwerktechnik dürften durch die Komplexität der Einstellungen aber verwirrt werden. Während der Arbeit muss man sich mit Begriffen wie ISP-Domain-Namen, Servicetyp und Verkapselung vertraut machen, um erfolgreich durch den Prozess navigieren zu können. Das ausführliche Benutzerhandbuch beschreibt zwar diese und viele weitere Begriffe, aber für erste Schritte in der Netzwerktechnik sollte man wegen der reibungsloseren automatisierten Inbetriebnahme doch lieber auf Motorolas WR850G oder Netgears WGT634U zurückgreifen.

Falls man ein Funknetz mit einem großen Versorgungsbereich benötigt, kann man die WDS-Funktionen des Prestige 334W benutzen. Mit WDS kann man drahtlos mehrere Prestige 334W Router anschließen, um die Reichweite zu erhöhen. Die WDS-Funktion wird nur unterstützt, wenn sie im Zusammenhang mit anderen WDS-aktivierten Zyxel-Produkten eingesetzt wird.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicher aber kompliziert: Zyxel Prestige 334W Router

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *