BT übernimmt Albacom

Joint-venture von ENI, BNL und Mediaset geht in Besitz der Briten über

BT wird 100 Prozent der Anteile an dem italienischen Telekommunikationsunternehmen Albacom übernehmen. Gerade sei man mit den drei Partnern, die Albacom als Joint-Venture betreiben, übereingekommen. BT wird daher von ENI, BNL und Mediaset die 74 Prozent der Albacom-Anteile, die sich noch nicht in seinem Besitz befinden, zu einem Mindestpreis von 116 Millionen Euro (80 Millionen Pfund) erwerben.

Seit dem Aufbau von Albacom im Jahr 1995 hat sich BT im italienischen Markt für Business-Kommunikation engagiert. Die 100prozentige Eigentümerschaft soll es nun erlauben, den italienischen Kunden national und international einen nahtlosen Service zu bieten. Dieser Schritt stehe in Einklang mit BTs Strategie, eine pan-europäische Verfügbarkeit zu bieten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BT übernimmt Albacom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *