E-Plus will mehr E-Mails im Mobilfunk

Neue Offensive angekündigt

Der Düsseldorfer Mobilfunkbetreiber E-Plus will mehr E-Mails auf die Handys holen – nicht nur für Geschäftskunden, auch Privatleute sollen profitieren. „Nicht nur Geschäftskunden, alle Kunden wollen von unterwegs E-Mails empfangen und verschicken“, kündigt E-Plus-Geschäftsführer Thorsten Dirks seine E-Mail-Offensive für alle Geräte mit dem Info- und Unterhaltungsportal Imode an.

Insbesondere die Marktführer in Deutschland, T-Mobile und Vodafone, hatten in den vergangenen zwei Jahren versucht, mit den Multimediamitteilungen (MMS) eine neue Kommunikationsform zu schaffen – in der Hoffnung, so die bisher über das Internet weit gehend kostenlos verschickten E-Mails vom Handy fern halten zu können.

Der Durchbruch der E-Mail-Maschine Blackberry von RIM zwingt jetzt jedoch alle Mobilfunkbetreiber zur Kurskorrektur. „Der einfachste Weg, mehr Kunden von Imode zu überzeugen, ist E-Mail“, prophezeit Dirks. „Die E-Mail wird sich auf dem Handy durchsetzen.“ Auch Konkurrent O2 setzt von 2006 an die Imode-Technik in Deutschland ein.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu E-Plus will mehr E-Mails im Mobilfunk

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Dezember 2004 um 10:11 von Henning

    E-Plus will mehr E-Mails im Mobilfunk
    Wenn E-Plus nicht so gierig wäre und für ein paar Bytes exorbitante Preise fordern würde, könnten sie ihren gewünschten Umsatz über die MASSE machen. So kommt das Geld von ein paar ‚Reichen‘, die natürlich nicht kostendeckend (im Sinne von E-Plus) sein können.

  • Am 3. Dezember 2004 um 12:31 von PL

    wie verhinder E-Plus die Spams?
    Damit steigt rapide die Flut von unerwünschren Spam-Mails. E-Plus hat jedoch kein Mittel dagegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *