Spezialbeschichtung: Auch stark zerkratzte DVDs noch lesbar

Technologie von TDK soll bei Blu-ray-Discs eine wichtige Rolle spielen

Eine von TDK entwickelte Spezialbeschichtung macht DVDs unempfindlicher gegen Beschädigungen der Oberfläche. Die Technologie soll insbesondere bei der kommenden Blu-ray-Disc eine tragende Rolle spielen.

Im CNET/ZDNet-Test konnte eine entsprechend beschichtete DVD auch mit erheblichen Kratzspuren durch einen Schraubenzieher problemlos gelesen werden. In Anbetracht der Empfindlichkeit aktueller DVDs ein deutlicher Fortschritt. Die Medien sind seit Mitte des Jahres im Handel als DVD-R und DVD-RW „Scratchproof“ verfügbar.

Während die erste Generation der Spezialbeschichtung bei Leer-DVDs von TDK zum Einsatz kommt, soll die Weiterentwicklung eine tragende Rolle bei der kommenden Blu-ray-Disc spielen. Die Datenschicht ist bei Blu-ray-Discs näher an der Oberfläche als bei normalen DVDs, was das Medium noch empfindlicher gegen Beschädigungen macht. Die von TDK entwickelte Beschichtung soll diesen Nachteil wettmachen. Das Blu-ray-Konsortium hat bereits seine Unterstützung für die Technologie signalisiert.

Der Blu-ray-Konkurrent HD DVD benötigt laut dem zuständigen Konsortium keine Schutzschicht, die Haltbarkeit sei der aktueller DVDs ebenbürtig. Aus Sicht vieler Unternehmen hat die HD DVD aber einen entscheidenden Nachteil: Anstatt 50 GByte wie bei der Blu-ray-Disc lassen sich nur 30 GByte speichern.

Da die Blu-ray-Disc ohne Cartidge einsetzbar sein soll und dies nur mit der TDK-Schutzschicht zu bewerkstelligen ist, könnte der Einsatz der Technologie letztendlich sogar eine entscheidende Rolle im sich anbahnenden Formatkrieg spielen. Auch Analysten sind der Meinung, dass die Schutzschicht für die Blu-ray-Disc ein wichtiger Faktor ist.

Um die Anforderungen des Blu-ray-Konsotiums zu erfüllen, musste die Schicht weniger als 0,1 mm dick, sehr hart und natürlich durchsichtig sein. Ein TDK-Sprecher sagte, dass man mit einer Mischung verschiedener Polymere und der richtigen Produktionsmethode alle diese Faktoren ausbalanciert habe.

Test
Auch nach einer Behandlung mit dem Schraubenzieher noch lesbar: TDK DVD-R Scratchproof

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Spezialbeschichtung: Auch stark zerkratzte DVDs noch lesbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. November 2004 um 19:06 von Heiner Schindler

    Werkzeugbezeichnung
    Frage: Seid wann zieht man Schrauben. Ihr solltet mal zwischendurch den Duden zur Hand nehmen. Ich selbst bin gehörlos und beherrsche immer noch die gute deutsche Sprache.

    • Am 30. November 2004 um 23:56 von Der Fred

      AW: Werkzeugbezeichnung
      man zieht sie an ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *