AMD liefert Sempron 3000+ aus

CPU kommt unter anderem im Einsteiger-Notebook Blockbuster Advance Excellent 7000 von Gericom zum Einsatz

Advanced Micro Devices hat mit der Auslieferung der Sempron 3000+ Chips für Einsteiger-Notebooks begonnen. Die CPU kostet bei Abnahme von 1000 Stück 134 Dollar.

Zum Einsatz kommt sie hierzulande in Notebooks von Packard Bell und Gericom – mit diesen Geräten soll das diesjährige Weihnachstgeschäft angekurbelt werden. Gericom will die CPU beispielsweise im „Blockbuster Advance Excellent 7000“ verbauen. Über welchen Händler das Gerät verkauft werden soll, ist indes noch nicht bekannt.

AMD konnte in den letzten Monaten in den Bereichen Desktop und Server Boden gegenüber Intel gut machen. Bei den Notebook-CPUs ist allerdings kein Erfolg gegen den Erzrivalen zu verzeichnen. Dies soll sich innerhalb der nächsten zwei Jahre mit einem energiesparenden Prozessor ändern.

AMD hat erst im Juli zwölf verschiedene Sempron-Modelle vorgestellt. ZDNet hat die CPUs ausführlich getestet und Sempron-Benchmarks ermittelt.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD liefert Sempron 3000+ aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *