Longhorn: Microsoft zeigt Avalon

Soll künftig Rendering der GUI übernehmen

Microsoft hat MSDN-Abonnenten (Microsoft Developer Network) eine Vorabversion von Avalon, dem für Longhorn geplanten Präsentations-Subsystem, zugänglich gemacht. Es handelt sich dabei jedoch um keine Beta, sondern um einen noch nicht kompletten Codebestand, mit dem Entwickler einige Kernfunktionen testen können.

Avalon soll die bislang unter Windows vorherrschenden Technologien GDI und GDI+ ersetzen und künftig das Rendering der GUI übernehmen. Noch im vergangenen Jahr sollte Avalon nur für Longhorn erscheinen, zwischenzeitlich ist auch eine Portierung auf Windows XP und Windows Server 2003 geplant. Genau diese Möglichkeit soll mit dem Preview-Code getestet werden.

Microsoft-Manager John Montgomery sagte, dass man bislang davon ausgehe, die meisten Features von Avalon auch unter XP und 2003 realisieren zu können. Die Entwicklergemeinde hat Microsoft dazu gedrängt, die Technologie nicht nur für Longhorn zur Verfügung zu stellen, damit entsprechende Anwendungen auf eine breitere installierte Basis treffen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Longhorn: Microsoft zeigt Avalon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *