Microsoft: Möglicherweise doch Add-Ons für IE

Longhorn hat jedoch höchste Priorität

Microsoft könnte in nächster Zeit möglicherweise doch Updates für seinen Browser Internet Explorer zur Verfügung stellen. Dies deutete ein Manager des Unternehmens an. Konkrete Pläne gebe es jedoch nicht. Longhorn habe weiterhin den höchsten Stellenwert und alles, was die Entwicklungsfortschritte in diesem Bereich bremsen würde, müsse sehr kritisch geprüft werden.

Seit geraumer Zeit halten die Redmonder an ihrem Plan fest, ein IE-Update erst zusammen mit der kommenden Windows-Generation auf den Markt zu bringen. Die zunehmende Popularität von Alternativen wie Mozilla Firefox könnte Microsoft jedoch zum Umdenken bewegen.

Sollte es in nächster Zeit irgendwelche Updates geben, würden diese laut Microsoft-Manager Gary Schare nur als Plugin hinzugefügt. Eine grundlegende Veränderung der Architektur ist auf diese Weise jedoch nicht realisierbar.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft: Möglicherweise doch Add-Ons für IE

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. November 2004 um 22:15 von Uhu

    Firefox ist doch keine Gefahr…. oder ?
    Ich erinnere mich daran, dass ich erst vor ein paar Tagen einen Bericht gelesen habe, in dem Hr. Balmer (Microsoft) sich dahingehende äusserte, dass Microsoft keine Kursänderungen wegen Firefox geplant habe…

    Nun ja. Vielleicht sehe ich das auch ein wenig zu eng. Diese Aussage ist ja auch schon sehr lange her. Mindestens eine Woche… ;-)

    Es ist meiner Meinung nach klar, dass Firefox und co. in den nächsten 12 Monaten die Monopolstellung des Internet Explorers nicht auflösen können. Es freut mich aber dass:

    – Microsoft nun doch plant plant Ihren Explorer ein wenig aufzupeppen (ich hoffe doch mit Augenmerk auf Sicherheit und W3C Konformität)

    – Einige Webdesigner endlich merken, dass HTML nicht gleich MSHTML ist ;-)

    Gruss Uhu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *