US-Filmindustrie startet Klagewelle gegen P2P-Nutzer

Neues Programm soll P2P-Daten auf der Festplatte aufspüren

Die „Motion Picture Association of America“ hat eine neue Klagewelle gegen Tauschbörsennutzer eingeleitet. Wie viele Klagen eingereicht wurden und auf welche Dienste sich diese Maßnahme konzentriert, wollten Vertreter nicht bekannt geben.

„Die Filmindustrie muss gegen Leute, die unsere Filme im Internet klauen, juristische Schritte einleiten“, so MPAA-CEO Dan Glickman in einer Erklärung. „Die Zukunft unserer Branche und hunderttausende Arbeitsplätze müssen unter Ausschöpfung aller Mittel vor diesem unverblümten Diebstahl geschützt werden.“

Die Klagen werden von einer Anzeigenkampagne begleitet, die in großen US-Publikationen wie dem Wall Street Journal angelaufen ist. Erwartungsgemäß wird darin mit verschiedenen Motiven vor dem Diebstahl von Filmen gewarnt.

Die MPAA hat auch ein neues Programm vorgestellt, das eine Festplatte nach Media-Dateien und P2P-Anwendungen durchsuchen kann. Die Software sei von einer dänischen Firma entwickelt worden und trage noch keinen Namen. Entsprechende Dateien würden lediglich identifiziert und nicht gelöscht. Das Programm soll in Kürze zum Download zur Verfügung stehen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu US-Filmindustrie startet Klagewelle gegen P2P-Nutzer

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. November 2004 um 20:55 von BKA2400

    Im Internet klauen?
    Wer klaut hier im Internet?
    Wenn das der Fall wäre müssten die Firmen diese Filme ja auch im Internet irgendwie anbieten.
    Ich kann auch keinen Käse im Autohaus klauen, wenn er nicht da ist.
    Ich halte dies entweder für einen Übersetzungsfehler oder einen typischen Denkfehler der Industrie, was logischer wäre.

  • Am 17. November 2004 um 23:32 von Nur so

    für wen?
    Für wen ist dieses Programm?
    Für Filmdiebe? warum sollten die sich das installieren???

    • Am 18. November 2004 um 8:02 von Magic

      Für die Admins Deiner Firma?
      Wenn allerdings der User schon die Rechte besitzt, ein P2P-Tool zu installieren, dann ist mit den Admins auch nicht viel los…

  • Am 18. November 2004 um 9:04 von paternoster

    Ist Tausch von Eigentum Diebstahl? Hausfriedensbruch zum 2.
    Seit wann ist Tausch von Eigentum Diebstahl? Das Grossmaul soll erst Mal sprechen lernen.
    Wann endlich verklagt jemand die Schnüffler die in mein System und meine Privatsphäre eindringen wegen Hausfreidensbruch? Bei Einführung der Cookies haben alle Juristen schon gepennt.

  • Am 18. November 2004 um 9:26 von Hans

    s. o.
    Das Programm ist allenfalls als "Trojaner", "Virus" oder sonst in irgendeiner Form, bei dem es heimlich und ohne Wissen des Anwenders auf der Festplatte installiert wird gut.
    Aber das ist ja illegal!

    • Am 19. November 2004 um 16:05 von Ralf

      AW: s. o.
      Hi !
      Und Du bist ernsthaft der Meinung, daß die Industrie das kratzt mal ein paar Trojans u.ä. loszujagen ?! Nicht selbst, versteht sich. Aber es gibt wohl genug Typen, die für $100.000 sich mal auf ihren Hintern setzen und auch Firewalls umschiffen usw. usw. Soooo schwer ist es ja auch nicht.
      Und weil’s gerade so schön ist: Ich habe mich mit einem Freund unterhalten, der Rechtanwalt ist und sich zum großen Teil auf Computerkriminalität/Urheber- & Leistungsschutzrechtsverletzungen (Wow, was für ein Wort !) spezialisiert hat. Es ist schon echt interessant: Ich bin alter Startrek Fan, habe früher (als Beispiel jetzt) alle Next Generation Episoden auf VHS mitgeschnitten. Dann kam DS9 und Voyager, und da ich ein AV Studio habe, klatsche ich das auf BetaCam und/oder alte UMatic Kassetten. DAS ist legal, zumindest für den Eigengebrauch (wörtlich ! Anscheinend meinen die, ich rauche die Bänder auch). Wenn ich jetzt aber hergehe und mir eine Voyager Episode im englischen Original lade und digital speichere, DASS SCHON LÄNGST BEI UNS SYNCHRONISIERT LIEF (!!!), weil mir Englisch näher wie tie Teutsche Schprache ist, mache ich mich strafbar. Wenn’s jemand interessiert, ich kann mal das Urteil raussuchen (OLG München ’04). Wenn DAS nicht krank ist, weiß ich nicht mehr.
      Das die Jungs einen Hals schieben, wenn irgendein Gigazillarden Dollar Film noch vor der Premiere zum DL bereitssteht kann ich ja noch nachvollziehen – aber was mein Kumpel mir da erzählte… Ach war das noch schön, als das Internet noch Internet war (UUCP) und kein Sch***-WWW hatte…

      Grüße & schönes WE allerseits
      Ralf

      P.S.: Und in Sachen Hausfriedensbruch kann ich nur einhellig und fluchend mitnicken.

    • Am 27. Dezember 2004 um 12:44 von chris

      AW: AW: s. o.
      Kann ich mich nur anschliessen. Wäre schön wenn mehr Filme in Originalsprache laufen würden. Es gibt doch 2 kanal Ton, warum wird der nur so selten eingesetzt. Leider werden hier immer noch Filme und Serien kaputtsynchronisiert. :(

  • Am 19. November 2004 um 20:40 von Dieter Ferdinand

    wo kann ich klagen, daß die filmindustrie dvd nach stand der technik herstellt
    hallo,
    und wo kann ich klagen, damit die filmindustrie dvd’s vernünftig produziert, so daß ich nicht jedes mal, wenn ich mir eine dvd ansehen, das bedürfnis bekomme, sie samt player an die wand zu werfen ?

    es darf doch wohl nicht war sein, daß von der audioauflösung nur 75% benutzt wird (fast 20 db unter dem maximalen pegel und dadurch der ton zu leise), der ton stark verrauscht ist, bzw. als rauchfilter ein tiefpass zum einsatz kommt, also die höhen komplett weg sind.
    selbst die tonqualität eines guten telefons ist inzwischen besser als die tonqualitaet einer dvd.

    es sollte inzwischen auch problemlos möglich sein, die filme mit vollbildern synchron zur wiedergabe zu digitalieren, so daß ich nicht ständig ein kamm-muster auf dem bildschirm habe.
    damit das dann nicht der fall ist, wird ein mittelwertfilter benutzt, so daß das bild bei jeder bewegung unscharf ist.

    wie soll man sich da noch über die neue technik und einen guten film freuen, wenn der ton zu leise ist, rauscht und das bild unscharf ?

    also wo kann ich klagen, damit die das richtig machen und ich an den gekauften dvd’s auch mein vergnügen habe und mich nicht jedesmal darüber ärgern muß.

    und dann beschwerden die sich darüber, daß sie zuwenig verkaufen.

    tschuess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *