Kostenlose Startphase von VPN-Service My Ipsec

Dienst bietet sichere Datenübertragung für Unternehmen per VPN

Mit My Ipsec geht ein Dienst an den Start, der mittelständischen Unternehmen oder Teleworkern Sicherheit bei der Datenübertragung im Internet garantieren will. Dabei handelt es sich um eine unabhängige Serverlösung, die über das Internet ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) aufbaut. Während der Startphase ist die Nutzung von My Ipsec kostenfrei.

Das Angebot ist laut dem Betreiber Zistl.de GmbH speziell an die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen angepasst und es soll größtmögliche Sicherheit, geringen Aufwand beim Einrichten und niedrige Kosten gewährleisten.

Ein unabhängiger My Ipsec-Server bildet die zentrale Vermittlungsstelle der VPN-Netzwerke. Von hier aus ist es dem Nutzer möglich selbst zu steuern, wer auf seine Rechner zugreifen darf und innerhalb weniger Minuten kann der Zugang dann für externe Partner freigeschaltet oder geschlossen werden. Der Datenverkehr wird mit dem Ipsec-Protokoll verschlüsselt.

Während der Startphase bis einschließlich 28. Februar 2005 ist die Benutzung von My Ipsec kostenfrei. Danach werden pro Monat und Anschluss 4,90 Euro ohne weitere Zeit- oder Volumengebühren berechnet. Die Preise beziehen sich nur auf den zentralen My Ipsec Gateway-Zugang.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenlose Startphase von VPN-Service My Ipsec

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *