Vodafone verdoppelt Halbjahresdividende

"Insgesamt verläuft das Geschäft gut und im Rahmen unserer Erwartungen von Anfang des Jahres"

Der nach Umsatz weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone hat seine Dividende für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs überraschend verdoppelt und einen positiven Ausblick für die weitere Geschäftsentwicklung gegeben.

Das Unternehmen gab am Dienstag in London außerdem im Rahmen der Erwartungen liegende Ergebnisse bekannt. Vodafone kündigte an, auf Grund eines stabilen Ergebnisfundaments in den ersten sechs Monaten, sein Aktienrückkaufprogramm auf ein Volumen von rund vier Milliarden Pfund auszuweiten.

„Insgesamt verläuft das Geschäft gut und im Rahmen unserer Erwartungen von Anfang des Jahres“, sagte Vodafone-Chef Arun Sarin. „Wir sehen in diesem Jahr ohne die Auswirkungen von Beteiligungsänderungen weiterhin stabil proportionierte Mobilfunkmargen und einen freien Cash- Flow von rund 7,0 Milliarden Pfund.“ Für die Aktien von Vodafone erwarteten Marktteilnehmer nach den Zahlen Kursgewinne.

Die Halbjahresdividende werde 1,91 Pence je Aktie betragen, gab Vodafone bekannt. Damit überraschte das Unternehmen Analysten, die im Schnitt von 1,638 Pence ausgegangen waren. Auch für das bis Ende März laufende Gesamtjahr stellte Vodafone angesichts der Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms um rund eine Milliarde Pfund eine Verdopplung der Dividende in Aussicht.

Die Sechs-Monats-Zahlen lagen unter den Ergebnissen der ersten Hälfte des vergangenen Geschäftsjahrs, aber im Rahmen der Erwartungen. Das Minus erklärte Vodafone zum einen mit dem Verkauf seines japanischen Festnetzgeschäfts und zum anderen mit negativen Währungseinflüssen. Vor Sonderposten lag der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) mit 6,505 Milliarden Pfund sechs Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Der Umsatz ging um sieben Prozent auf 16,796 Milliarden Pfund zurück. Analysten hatten beim Ebitda mit 6,3 bis 6,65 Milliarden und beim Umsatz mit 16,5 bis 17 Milliarden Pfund gerechnet.

Im ersten Halbjahr gewann Vodafone nach eigenen Angaben 7,4 Millionen neue Kunden und weitete seine Kundenbasis damit auf 146,7 Millionen Nutzer aus. Damit hat nur der Hongkonger Anbieter China Mobile mit 194,4 Millionen mehr Kunden.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone verdoppelt Halbjahresdividende

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *