Siemens erweitert chinesisches Mobilfunknetz

China Mobile und China Unicom erteilen 100 Millionen Dollar-Auftrag

Der Telekommunikationsbereich des deutschen Siemens-Konzerns, Siemens Communications, wird die Chinesische Mobilfunkinfrastruktur weiter ausbauen. Die jüngsten Aufträge der Mobilfunkbetreiber China Mobile und China Unicom haben einen Gesamtauftragswert von 100 Millionen Dollar und betreffen den Ausbau der GSM/GPRS-Netze in den Provinzen Tibet, Xinjiang, Peking und Shanghai.

„Als einer der größten Mobilfunkbetreiber der Welt nimmt China eine zentrale Rolle in unserem Geschäftsgebiet Mobile Networks ein“, erklärt Siemens-Geschäftsgebietsleiter Christoph Caselitz.

Mit mehr als 300 Millionen Kunden ist China der weltgrößte Markt für mobile Kommunikation. Die Provider China Mobile und China Unicom gehören mittlerweile zu den Weltmarktführern im Mobilfunkbereich.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens erweitert chinesisches Mobilfunknetz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *