Acucorp bringt neues Cobol-Entwicklungssystem

Neue Funktionen für Thin Clients, grafische Entwicklung und Zusammenarbeit mit .NET

Acucorp hat mit Version 6.2 das neueste Release seiner Softwarelösung Extend veröffentlicht. Insgesamt seien über 120 Neuerungen umgesetzt worden. Mit den Extend-Produkten können Unternehmen ihre geschäftskritischen Cobol-Systeme warten und modernisieren.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem Technologien zur Verbesserung der Interoperabilität von Legacy-Anwendungen mit der .NET-Umgebung von Microsoft. Außerdem werde der Einsatz der Acucorp Thin Client-Technologie im Web ermöglicht. Die grafische Benutzeroberfläche sei mit einer Reihe von zusätzlichen Funktionen erweitert worden, insbesondere ActiveX-Controls würden in der neuen Version besser unterstützt.

„Mit Version 6.2 haben wir unsere Software-Entwicklungstools entscheidend weiter entwickelt. Wir haben Interoperabilität, Integration und Leistung verbessert“, erklärt Drake Coker, Chief Scientist und Mitbegründer von Acucorp. „Entwicklern stehen mit diesen Tools zahlreiche neue Möglichkeiten zur Verfügung, um bestehende Legacy-Systeme zu modernisieren und die Interoperabilität mit anderen Anwendungen und Umgebungen des Unternehmens über eine Service Oriented Architecture sowie Webdienste zu ermöglichen.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acucorp bringt neues Cobol-Entwicklungssystem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *