QNX stellt MOST TDK vor

Kfz-Multimediasysteme schneller entwickeln

QNX hat auf der Electronica in München MOST TDK vorgestellt Damit lassen sich hochperformante Kfz-Multimediaapplikationen für den Media Oriented Systems Transport (MOST)-Bus schneller entwickeln. Support für die MOST Net Services, die eine Standardschnittstelle für den Zugang zum MOST-Netz bereitstellen, sind im neuen Technology Development Kit enthalten. Auch Source Code-Module für IP Networking, um neue oder eigene Hardware schnell einzubinde, finden sich darinn.

„QNX unterstützt den MOST Bus jetzt seit mehr als drei Jahren. Weltweit laufen heute QNX-Applikationen in zehntausenden Fahrzeugen über MOST“, berichtete Andrew Poliak, Automotive Business Manager von QNX Software Systems. „Durch das neue Kit wird der Bau hochperformanter Systeme gemäß der jeweiligen Spezifikationen so leicht wie nie. Beispielsweise können zwei Systeme über MOST miteinander kommunizieren und dazu entweder Net Services oder TCP/IP nutzen – oder sie können mit QNX durch verteiltes Processing transparent auf die Resourcen des jeweils anderen zugreifen.“

MOST läuft in speziell für die Automobilindustrie optimierten, optischen Netzen und etabliert sich zunehmend als Standard für vernetzte Multimediaprodukte. Das MOST Net Services Application Programming Interface (API) gibt Zugriff auf alle Datentransportmechanismen im MOST-Netzwerk – bei Wahrung der Kompatibilität zu den MOST-Spezifikationen. Um die Entwicklung zu beschleunigen, enthält das MOST TDK die komplette OASIS Net Services-Funktionalität. Es umfasst Source- und Binär-Code (MOST Controller und Transceiver OASIS OS8104) für unterstützte Plattformen, OASIS MOST Net Services Libraries (Layers I, II und MOST High Protocol), Source-Code für optionale OASIS MOST NetServices Libraries, NetServices-Applikationsbeispiele und eine direkte Schnittstelle zu verschiedenen Kanälen (synchron, asynchron und control).

Das QNX MOST Technology Development Kit wird voraussichtlich im ersten Quartal 2005 für den kommerziellen Einsatz erhältlich sein.

Themenseiten: Peripherie, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QNX stellt MOST TDK vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *