USA: Phishing-Betrüger angeklagt

Diebstahl von Identitäten sowie Kreditkartenbetrug in mehr als 100 Fällen

In den USA wurde der russische Phishing-Betrüger Andrew S. angeklagt. Dem 28-Jährigen wird der Diebstahl von Identitäten sowie Kreditkartenbetrug in mehr als 100 Fällen zur Last gelegt.

Die Polizei sagte, es sei noch nicht sicher, ob es sich bei dem Inhaftierten wirklich um Andrew S. handelt. Man geht davon aus, dass der Mann illegal eingewandert ist. Im US-Bundesstaat New Jersey läuft laut einem Bericht der Zeitung „Boston Herald“ ein ähnliches Verfahren.

Andrew S. hatte bei seiner Verhaftung in der vergangenen Woche gestohlene Waren in Wert von 200.000 Dollar sowie 15.000 Dollar Bargeld bei sich. Der Brighton District Court hat die weitere Inhaftierung angeordnet und die Kaution auf 100.000 Dollar festgesetzt. Das FBI hat in diesem Zusammenhang erneut vor den Gefahren durch Phishing und anderen Online-Betrügereien gewarnt, hinter denen zunehmend auch die Organisierte Kriminalität steht.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA: Phishing-Betrüger angeklagt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *